Ich mach‘ Pause.

Kurze Ankündigung: Für mindestens zwei Monate wird es hier ruhig sein. Ich bin auf Reisen und mit anderen Dingen beschäftigt.

fliegende Vögel

Was mache ich genau:

  • Erst mal bin ich jetzt zwei Wochen in Berlin. Dort findet der erste Teil meines Ägypten-Urban-Gardening Austauschs statt. (Mehr dazu weiter unten.) Außerdem finde ich hoffentlich Zeit, ein paar Freund*innen zu treffen.
  • Direkt danach starte ich meine Interrail Tour. (Mit meinem Freund.) Interrail ist ein Zugticket, mit dem man durch ganz Europa fahren kann. Seit vielen Jahren war es mein Traum, mal eine Interrailreise zu machen.Dieses Jahr habe ich  genug Geld und die Zeit dazu. Das wird toll. Endlich mal wieder in den Tag hineinleben, machen, wozu ich Lust habe, ohne auf die Uhr zu sehen.Hauptsächlich wird es wohl durch Südosteuropa gehen. Die Ecke interessiert mich sehr, und sie ist nicht allzu teuer.

    Ich will auf jeden Fall nach Budapest, wohin ich wahrscheinlich über Wien reisen werde. Grober Plan ist, am Ende in Griechenland anzukommen, denn es reizt mich schon sehr, mir die Situation dort mal mit eigenen Augen anzugucken.

    Aber das ist nur eine vage Idee, wie der Trip verlaufen könnte, vielleicht kommt ja alles ganz anders…

    Nachtschichten in der Bibliothek, Wochenendschichten und all die anderen Nebenjobs: Ich darf nun endlich mal die Früchte dafür ernten, in den letzten Jahren durchgängig diverse Jobs neben dem Studium gehabt zu haben und das fühlt sich sehr schön an.

  • Wenn ich wieder da bin, kommt dann Teil 2 des Ägyptenaustausches: Die Zeit in Kairo, in der ich hoffentlich ganz viel über Urban Gardening und nachhaltige Städte lernen werde.Für diese Möglichkeit bin ich sehr dankbar und sehr gespannt auf die Ägyper*innen und ihre Stadt. Wenn ich reise, finde ich es immer sehr interessant, etwas über die Kultur und das Land an sich zu lernen. So ein Austausch ist also genau das richtige für mich.(Über die Paradoxie, einen Nachhaltigkeitsaustausch per Flugreise zu organisieren, denke ich gerade noch ein bisschen nach.)
  • Wenn ich zurück bin, ist es schon Mitte Oktober und mein Masterstudium in Bremen beginnt. Da werde ich auch erst mal ein bisschen Zeit brauchen, um mich einzufinden und auf die Uni zu konzentrieren und zu pendeln.Ich wohne nämlich weiterhin in Hamburg und muss nun zwei Mal die Woche ein bisschen weiter zur Uni fahren, aber das ist ja erstmal nur für ein paar Wochen und in den folgenden Semestern mit weniger Anwesenheitszeit.

Alles in allem wird es mindestens Herbst sein, bis ich wieder Zeit und Muse finde, mich dem Internet zu widmen. Und dann will ich als erstes den Blog hier neu designen und strukturieren.

Zeit zum Durchatmen muss auch mal sein und sicherlich brauche ich nach all dem Unterwegssein auch erstmal meine Stunden, um an künstlerischen Projekten weiterzuarbeiten und liebe Freund*innen wiederzusehen.

Es könnte also auch Winter werden.

Zwischendurch melde ich mich ja vielleicht mal auf Twitter oder Tumblr, aber ausführliches Bloggen wird wohl eher nichts.

In der Zwischenzeit dürft ihr gerne hier im Archiv stöbern und mir eure Tipps für irgendeines der genannten Ziele geben. Habt eine gute Zeit, wir sehen uns in ein paar Monaten, hoffentlich mit vielen Geschichten im Gepäck.

Google+Tweet about this on Twittershare on TumblrPin on PinterestShare on Facebook

2 Kommentare

  • hui, das sind Pläne! Viel Spaß auf Reisen und einen interessanten Aufenthalt in Ägypten!
    hmm.. Als Tipp fällt mir spontan nur das Dach der Zentralbibliothek in Wien ein. Da hat man auch ne schöne Aussicht und dort ist ein nettes Bio-Restaurant-Cafe.
    Bin gespannt auf deine Eindrücke!

Was denkst du dazu?