gebackener Kürbis, Champignons, Rucola – eine schmackhafte Kombination
Zuallererst, damit hier alles seine Richtigkeit hat, möchte ich darauf hinweisen, dass ich die Grundidee für dieses Rezept aus der Eve habe. Das ist eine kostenlose Bioladenzeitschrift/Werbeplattform, in der auch Rezepte abgedruckt werden. Das Originalrezept ist online anschaubar. Ich habe Kleinigkeiten anders gemacht, unter anderem die Mengenverhältnisse verändert und den Käse weggelassen, sodass es ein veganes Gericht ist. Der Käse fehlt hier übrigens geschmacklich überhaupt gar nicht, es handelt sich auch so um ein sehr leckeres, herzhaftes Essen und ist schon eher ein Abendessen als nur ein Salat und verdammt lecker!

Rucola, Kürbis, Champignon, Brot

Zutaten für zwei bis drei Personen:
  • ein halber kleiner Hokkaido-Kürbis
  • 180 g Champignons
  • 75 g Rucola
  • drei Knoblauchzehen
  • eine Hand  voll / ein Zweig frischer Salbei
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer
  • vier Scheiben Kürbiskernbrot als Beilage
Zuerst den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Kürbis entkernen und, ohne ihn zu schälen, in Würfel von etwa 1 X 1 Zentimeter schneiden. Diese in einer Auflaufform oder – besser – in einem backofengeeigneten Gefäß mit Deckel verteilen. Die drei Knoblauchzehen schälen und in dünne Scheiben schneiden, die anschließend mit den Kürbiswürfeln vermischt werden. Den Salbei klein hacken und mit dem Rest vermischen. Kürbis, Knoblauch und Salbei mit ungefähr drei Esslöffeln Olivenöl und reichlich Salz und Pfeffer mischen. Deckel drauf und für 30 Minuten ab in den Ofen damit.
Während der Kürbis gebacken wird, schon mal den Rucola waschen, klein schneiden und in einer Salatschüssel bereit stellen. Außerdem die Brotscheiben toasten und die Champignons reinigen und in kleine Stücke oder dünne Scheiben schneiden und bereit legen.
Nach 30 Minuten den Ofen ausschalten, die Form mit dem Kürbis aber noch darin verweilen lassen – so wird die Restwärme ausgenutzt, während die Champignons angebraten werden. Dazu einfach einen Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die vorbereiteten Champignons etwa fünf Minuten erhitzen.
Die Champignons mit dem Rucola mischen und anschließend die Kürbiswürfel hinzufügen.  Mit dem Brot servieren und genießen.
Mein Drang, vom Käseblättchen bis zum Supermarktprospekt alles, was man lesen und kostenlos mitnehmen kann, auch mitzunehmen, hat mir mal wieder zu einem guten Essen verholfen. :) Lasst euch diese Kombination nicht entgehen!
Google+Tweet about this on Twittershare on TumblrPin on PinterestShare on Facebook

Was denkst du dazu?